Artikel Detailansicht

 

Bild Im Spannungsfeld zwischen Individuum und Gemeinschaft

Im Spannungsfeld zwischen Individuum und Gemeinschaft

Band 15 der Schriftenreihe der FREIEN AKADEMIE

Kategorie:
Schriftenreihe der Freien Akademie
Bestellnr:
21061
Autor:
J├Ârg Albertz (Hg.)
Ausf├╝hrung:
157 S., kart.
ISBN:
3-923834-13-6
Verlag:
Freie Akademie

15,00 €*
*incl. 7% MwSt


(Geben Sie hier Ihre gew├╝nschte Produktmenge an.)
Inhalt:
Aus der Einladung zu der Tagung vom 10. bis 14. Juli 1991:
Wir alle befinden uns im Spannungsfeld zwischen ┬╗Individuum und Gemeinschaft┬ź und sind davon bis in unseren pers├Ânlichsten Bereich hinein betroffen. Werte und Orientierungen ├Ąndern sich in unserer Zeit innerhalb einer Generation mehrfach. Wir m├╝ssen uns immer wieder Rechenschaft ablegen ├╝ber Entwicklungstendenzen in unserer Gesellschaft und ├╝ber die eigene Position ihnen gegen├╝ber.

Es gibt kaum noch Begriffe, die nicht in Frage gestellt werden. Selbst das Individuum, das seit Renaissance und Aufkl├Ąrung einen hohen Rang in unserer westlichen Werteskala einnimmt, bleibt nicht unangefochten. Ist es nicht mehr als eine kurze Durchgangsstation f├╝r Gene? Ist es lediglich Produkt gesellschaftlicher Bedingungen? Trifft unsere Idealvorstellung vom freien, selbstverantwortlichen Individuum noch die Realit├Ąt?

Noch fragw├╝rdiger sind ├╝berlieferte Gemeinschaftsformen geworden. Sogar die Familie, die lange als die nat├╝rliche Elementarzelle menschlichen Zusammenlebens galt, ist in die Krise geraten. Die scheinbar naturgegebene Rollenverteilung zwischen Mann und Frau gilt weitgehend als ├╝berholt. Gr├Â├čere Gemeinschaften, die sich in der Menschheitsentwicklung gebildet hatten, ver├Ąndern sich. Einerseits wachsen Staaten und V├Âlker zu gr├Â├čeren Gemeinschaften zusammen, andererseits zerfallen Riesenreiche in kleinere Gruppen, die sich oft erbittert gegenseitig bek├Ąmpfen.

Die Referate dieser Tagung wurden in Band 15 der Schriftenreihe der FREIEN AKADEMIE ver├Âffentlicht:

HARTMUT HEYDER
Im Spannungsfeld zwischen Individuum und Gemeinschaft ÔÇô Einf├╝hrung in das Tagungsthema

FRANZ M. WUKETITS
Unser stammesgeschichtliches Erbe unter den heutigen Lebensbedingungen

HERO JANSSEN
Gruppensprachen, ihre m├Âgliche Rolle als Identifikationshilfen und als Abgrenzung

GABRIELE SAFAI
Kindheit in Entwicklungsl├Ąndern und Industriestaaten

WERNER LANGE
Das marxistische Menschenbild zwischen Anspruch und Wirklichkeit

JOHANNES NEUMANN
Das Individuum, sein Sterben und Tod und die gesellschaftlichen Umst├Ąnde

URSULA NEUMANN
Typisch Mann! ÔÇô Typisch Frau! Gedanken und Fakten zur gesellschaftlichen Bedingtheit ┬╗weiblicher Eigenschaften┬ź

RAINER WINKEL
┬╗Dracula und die Polacken┬ź oder: Vom Nutzen und Nachteil von Vor-Urteilen in ihren sozial-psychologischen Zusammenh├Ąngen