Artikel Detailansicht

 

Bild M├Âglichkeiten und Grenzen einer pluralistischen Ethik

M├Âglichkeiten und Grenzen einer pluralistischen Ethik

Eine religions- und ideologiekritische Analyse der gesellschaftlichen Wirklichkeit sowie der Versuch einer meta-ethischen Konzeption

Kategorie:
Humanistische Ethik
Bestellnr:
20942
Autor:
Satter, Erich
Ausf├╝hrung:
292 S., kart.
ISBN:
978-3-933037-27-5
Verlag:
Angelika Lenz Verlag

21,90 €*
*incl. 7% MwSt


(Geben Sie hier Ihre gew├╝nschte Produktmenge an.)
Inhalt:
Vor dem Hintergrund der Tatsache, dass sich mit einer zunehmenden Globalisierung auch die Entwicklung einer pluralistischen Gesellschaft verst├Ąrkt, soll untersucht werden, ob die Moralwissenschaft mit dieser Herausforderung noch Schritt h├Ąlt oder ob f├╝r eine pluralistische Gesellschaft nicht eine ÔÇ×pluralistische EthikÔÇť stringent wird. Damit ist jedoch keineswegs beabsichtigt, eine v├Âllig neue Ethikkonzeption zu erarbeiten oder gar Grundlagen f├╝r ein sogenanntes ÔÇ×WeltethosÔÇť zu konstruieren. Neue Perspektiven k├Ânnte allerdings der meta-ethische Ansatz aufzeigen. Au├čerdem soll der Widerspruch, der von einer demokratischen Staatsordnung und einer weitgehend von autokratisch strukturierten Kirchen bestimmten Moralordnung ausgeht, ins Bewusstsein ger├╝ckt werden.
Eine pluralistische Ethik ist ein m├Âglicher Weg, der zur Eud├Ąmonie f├╝hren kann, aber sicher nicht der einzige. Sie wird nur in einer pluralistischen Gesellschaft f├╝r den zweckm├Ą├čigsten gehalten, um eine einheitsstiftende Ethik zu erm├Âglichen.