Artikel Detailansicht

 

Bild Charles Darwin

Charles Darwin

Zur Bedeutung des Entwicklungsdenkens in Naturwissenschaft und Weltanschauung

Kategorie:
Darwin-Spezial
Bestellnr:
20993
Autor:
Mueller, Volker (Hg.)
Ausf├╝hrung:
102 S., kart., 10 Abb.
ISBN:
978-3-933037-76-3
Verlag:
Angelika Lenz Verlag

9,90 €*
*incl. 7% MwSt


(Geben Sie hier Ihre gew├╝nschte Produktmenge an.)
Inhalt:
Anl├Ąsslich der W├╝rdigung Charles Darwins im Jubil├Ąumsjahr 200 Jahre nach seiner Geburt und 150 Jahre nach Erscheinen seines Hauptwerkes ÔÇ×Die Entstehung der Arten durch nat├╝rliche ZuchtwahlÔÇť gehen die Autoren dieses Buches einer Reihe von Fragen nach. Was haben wir dem gro├čen Biologen zu verdanken, und wie hat sich Darwins Entwicklungsdenken nicht nur auf die Wissenschaft, sondern auch auf die Weltanschauung der Menschen ausgewirkt?
Die Biologie hat seit Darwin gro├če Fortschritte ge-macht und vieles ans Licht gebracht, was Darwin noch nicht wissen konnte. Zwar wird mancherorts noch immer von einem ÔÇ×Intelligent DesignerÔÇť ausgegangen, doch unter Naturwissenschaftlern und in weiten Kreisen der modernen Gesellschaften von heute wird die Evolution als solche l├Ąngst nicht mehr bestritten. Der ÔÇ×intelligente DesignerÔÇť w├Ąre im Kontext der Wissenschaften nur eine ├╝berfl├╝ssige Zutat.
Es wird klar, dass uns die wissenschaftlichen Erkenntnisse nicht von der ethischen Verantwortung entbinden. Zudem ist es, frei nach Goethe, das sch├Ânste Gl├╝ck des denkenden Menschen, das Erforschliche erforscht zu haben und das Unerforschliche ruhig zu verehren.